20 Jahre Noise Appeal Records

20 Jahre Noise Appeal Records

Das Rock-Label Noise Appeal feiert seinen 20. Geburtstag und dieser wird 3 Tage lang im April 2023 zelebriert. Anlässlich dazu treten 12 Bands der NAR-Gruppe im Chelsea auf.


Neuigkeiten gelassen erzählt

Musik ab Hof 2022
Musik ab Hof 2022

Ihr sucht noch ein Geschenk für eure Liebsten (oder auch euch selbst)? Warum nicht mal ein Tonträger aus regionalem Anbau? Auf dem Weihnachtsmarkt am Spittelberg steht eine art Pop Up Plattenladen, bestückt von 25 Labels aus Österreich: Musik ab Hof!

POPFEST 2023 - Kuratorenschaft
POPFEST 2023 - Kuratorenschaft

Das Popfest Wien wird nächstes Jahr wieder Ende Juli (27.-30.7.2023) am Wiener Karlsplatz und dessen Umgebung stattfinden. Und wie üblich, wurde ein Duo aus der österreichischen Musiklandschaft mit der Planung & Leitung des Popfest Wien beauftragt. 

Die mittlerweile 14. Ausgabe des aus ausschließlich österreichischen Acts zusammengestellten Festivals werden Anna Mabo und Dorian Concept kuratieren, nähere Infos zur Ausrichtung und zu den ersten Bands/Acts sind dann im Frühjahr zu erwarten.

LISTEN TO GOLD | Plattenflohmarkt & Konzerte
LISTEN TO GOLD | Plattenflohmarkt & Konzerte

Am Dienstag, 22.11.22, veranstaltet das SRA im RaumD/Quartier 21 einen kleinen und sehr feinen Plattenflohmarkt! Wir möchten gerne überschüssigen Tonträgern ein neues Zuhause geben und laden dazu alle Musikbegeisterten ein, vorbeizukommen und in unserem Fundus zu stöbern.

Von 16:00 bis 19:00 können die Tonträger nach dem Motto 2 für 1 (zwei von uns für einen, den wir noch nicht im Archiv haben) getauscht oder gegen eine kleine Spende erworben werden. Im Anschluss gibt es von 19:00 bis 21:00 noch zwei spannende Live-Acts zu hören (Genre: Dialekt/Singer-Songwriter, nähere Infos weiter unten). 

Außerdem werden unsere Mitarbeiter:innen jede Menge seltene Musik aus dem Archiv für Euch auflegen. Kommet, höret und staunet!

AUSTROPOP | Von Mozart bis Falco | 12.10.22 - 04.09.23
AUSTROPOP | Von Mozart bis Falco | 12.10.22 - 04.09.23

Am 12. Oktober eröffnet im Theatermuseum Wien die Ausstellung "Austropop. Von Mozart bis Falco". Neben extravaganten Kostümen, Requisiten und ausgewählten Fotografien aus der Sammlung des Theatermuseums wird es eine ganze Menge historischer Schätze zu sehen und hören geben!

Auch das SRA stellte dem Kurator:innen-Team des Theatermuseums zahlreiche Materialien aus dem Archiv zur Verfügung und konnte damit bei der Gestaltung der Ausstellung fleißig mitwirken. Nähere Infos und Links gibt es hier im Artikel.

POPFEST 2022 | 28. - 31.7.22 |
POPFEST 2022 | 28. - 31.7.22 |

Nach zwei Jahren Abstinenz kehrt das Popfest Wien (13. Ausgabe) auf den Wiener Karlsplatz zurück! Von 28. - 31.7.2022 werden wieder mehr als 50 österreichische Acts in u.a. neuen Locations (Künstlerhaus Factory, Club U, TU Ella Briggs Saal) zu sehen sein. Die Kuratorenschaft haben diesmal Dalia Ahmed (FM4/ORF Musikjournalistin, DJane) und Andreas Spechtl (Ja, Panik, Autor, etc.) übernommen und ein spannendes und facettenreiches Programm zusammen gestellt.

Mehr Infos (u.a. SRA.at-Verlinkungen) zu den Bands/Acts, Timetable und den Lageplan gibt es hier im Beitrag!

­­­­­­­


"Wir wollen alle überraschen mit diesem Programm und das auf ganz unterschiedlichen Ebenen. Es soll anders sein. Andere Bühnen, andere Settings, andere Kontexte und damit auch andere Erlebnisse. Das reizende am Popfest, ist ja dass es zwei große Besucher:innen Gruppen gibt. Die, die halt mal vorbeischauen und die, die ganz genau wissen, wer spielt. Das Popfest 2022 soll für beide Gruppen und auch für diejenigen, die dazwischen liegen da sein.

Wir freuen uns auch sehr auf die neuen Räume und Orte, die dieses Jahr bespielt werden. Es erlaubt das ganze Festival etwas dezentraler denken zu können. Als würde man es wie ein großes Netz aus Orten und Räumen für ein paar Tage über den Karlsplatz legen."

Dalia Ahmed & Andreas Spechtl, Kurator*innen 2022

INSIDE THE SRA: 17.05.2022
INSIDE THE SRA: 17.05.2022
Die steigenden Datenstände zeigen, dass die österreichische Musiklandschaft momentan super aktiv ist. Ab und wann kommt es zum Stau, weil die Mitarbeiter:innen des SRA mit den Eingaben gar nicht mehr nachkommen. Das freut uns sehr! Tu felix Austria musiziere!
ÖMSUBM - Österreichisches Museum für Schwarze Unterhaltung und Black Music
ÖMSUBM - Österreichisches Museum für Schwarze Unterhaltung und Black Music

Im Rahmen der Wiener Festwochen wird im Belvedere21 am 14.5. (bis 11.6.2022) das ÖMSUBM - das österreichische Museum für Schwarze Unterhaltung und Black Music - eröffnet. Die Initiatoren des deutschen Pendants DMSUBM haben mit Dalia Ahmed (FM4, DJane) das Konzept nun nach Österreich gebracht und bieten eine "beständig wachsende multimediale Sammlung" rund um das Thema "Schwarze Kultur und Popularmusik im deutschsprachigen Raum", ebenso ein umfangreiches und musikalisches Begleit-Programm.

Mit dabei sind u.a. Arabella Kiesbauer, Dr.in Mireille Ngosso, Claudia Unterweger, Jon Sass, The Rounder Girls, Mwita Mataro, T-Ser und viele mehr. Auch das SRA hat historische Artikel/Printmedien und Tonträger zur Verfügung gestellt, die es in der Ausstellung zu entdecken gilt. Mehr Infos zu ÖMSUBM und dem Programm gibt es hier im Artikel!

AMADEUS AWARDS 2022
AMADEUS AWARDS 2022

Die im Jahr 2000 geschaffenen Amadeus Austrian Music Awards feiern die mittlerweile 22. Ausgabe! Die Verleihung findet am 29.4.2022 im Wr. Volkstheater statt und wird live (mit Publikum) auf ORF1 übertragen.

Hier ein Überblick der Nominierten & GewinnerInnen - inkl. Facts & SRA-Verlinkungen.

Willi Resetarits, danke!
Willi Resetarits, danke!
­­Willi «Dr. Kurt Ostbahn» Resetarits, ein gefühlvoller Musiker, menschlich ein ganz Herzlicher und ewiger Kämpfer für die gute Sache, ist von uns gegangen.­ Österreich verliert heute im Ranking der Menschlichkeit viele Plätze und die heimische Musikszene einen großen Förderer.

Ruhe sanft, Dr. Kurt Ostbahn.

„Passt’s auf, seid‘s vursichtig, und losst‘s Eich nix gfoin!“

POPFEST 2022 - Kuratorenschaft
POPFEST 2022 - Kuratorenschaft
Das POPFEST, das nach zwei Pandemie-Sommern wieder an seinen Ursprungsort Karlsplatz zurückkehren soll, hat für das Jahr 2022 seine Kuratorenschaft!

Bei Ausgabe Nr. 13 werden Dalia Ahmed (FM4/ORF Musikjournalistin, DJane) und Andreas Spechtl (Ja, Panik, Autor, etc.) die künstlerische Leitung des aus rein österreichischen Acts bestehenden Festivals übernehmen. Weitere Infos zum finalen Austragungsort (28. - 31. Juli 2022 - bei freiem Eintritt!) und erste Details zu den teilnehmenden Bands/Acts soll es dann im Frühjahr geben!
News-Artikel Archiv

SRAndom covers

SRAtter

Julian Höckner sagt:

Ganz frisch! Seit heute (27.01) ist das neue Album "Howl at The Moon, Gaze at The Stars!" (Asinella Records) von Clara Luzia erhältlich. Das großteils von der Sängerin selbst produzierte Album enthält atmosphärischen Indiefolkpop und nachdenkliche Texte, die sich um Themen wie Isolation, Ohnmacht, aber auch um viel Schönes und Hoffnungsvolles drehen. Wer gelegentlich gern Sternderl schaut und den Mond anheult (und wer macht das nicht von Zeit zu Zeit?) hat hier jedenfalls den passenden Soundtrack zur Hand.


Sebastian Parzer sagt:

Kommendes Wochenende (20. & 21.1) werden einige Releases in Wien gefeiert. Die melodic-hardcore-punk-Band Between the Beasts präsentiert ihr neues Album "As long as we live" am Freitag den 20. Jänner im Café Carina. Am selben Tag zelebriert die industrial-post-rock-Band Phal:Angst ihr Release ihres Album "Whiteout" (Noise Appeal Records) im rhiz.

Am Samstag den 21. Jänner geht das Feiern weiter und das Jazz-Duo Valerie Costa und Danny Ziemann stellen ihre CD "And That Would Be.." erstmalig im Café 7Stern vor. Ebenso findet am selben Tag die Release Party der gemeinsamen Single der zwei Bands The Rocksteady Conspiracy (Ska) und Stick A Bush (Dub/Reggea) im Loop statt.

Julian Höckner sagt:

Es gibt ja so einige spannende Musikvideos aus lokalem Anbau. So etwa dieses liebevoll gemachte Stop-Motion Video zum Song I Don't Mean It der experimentierfreudigen Grazer Rock-Band Stereoface, das – wie ich gerade zufällig feststelle – am Freitag (13.01.) seinen elften Geburtstag gefeiert hat. Chapeau!


Werner sagt:

Das SRA-Team wünscht schöne Feiertage und einen guten Start ins Jahr 2023!!!

Julian Höckner sagt:

Ein Weihnachtsalbum der etwas anderen Art: Die bereits aus vielen Projekten bekannte Musikerin Mira Lu Kovacs hat mit dem mindestens genauso umtriebigen Clemens Wenger zehn Songs gecovert und wenn die ausgewählten Lieder zuvor nicht unbedingt traurig waren, so sind sie es jetzt jedenfalls geworden. "Sad Songs to Cry to" ist eine friedliche Wolke aus melancholischen Klavierklängen, zurückhaltenden Beats und unter die Haut gehendem Gesang. Eine Empfehlung für stille Momente – und das nicht nur zu Weihnachten.