SRA-Logo Bands Companies Records Personen Printmedia Feed Us (Feedback) Musiktank online vis.sra.at fempop.sra.at Kontakt
SEARCH ALL
 

Three Minutes with Mark Murphy  

11 Versionen von ein und demselben Song in Reih und Glied hintereinander. Wie funktioniert sowas? Na eigentlich egal. Es funktioniert und selten fühlt man soviel Spannung und Dynamik und einen wahren Sinn der Gesamtkomposition.

Es ist egal wie es funktioniert, aber Geheimnis ist es keines: Man nehme einen der besten und hippsten Jazzsänger der Gegenwart, fügt einen kräftigen Schuss Dub hinzu und remixt das schöne Ding mit Leuten, die ihr Handwerk verstehen und lieben. Der Jazzsänger heißt Mark Murphy, der bereits sechsfach für den Grammy nominiert wurde und seit dem Beginn der 50er Jahre auf unvergleichliche Art und Weise die Musikwelt prägt. Die Leute, die ihr Handwerk verstehen sind Three Minutes, alias DJ Darcosan, DJ Shalom und aleXdrum. Und voilá fertig ist ein mystisches Meisterwerk namens „Secrets“ unter der Chefaufsicht von den Vienna Scientists.
Das cremige Slow-Dub-Endergebnis der vier Herrschaften hat es aber ordentlich in sich und somit wurde durch die gemeinsame Zusammenarbeit nicht nur Jürgen Drimal von den Vienna Scientists inspiriert, sondern auch das Umfeld der Wiener und weit darüber hinaus. So entstanden die 11 Versionen des Songs durch namhafte Remix-Größen wie Quantic, Dublex Inc., Madrid de los Austrias, Earthbound, Shanti Roots und Freedom Satellite.
Das Ergebnis, eine beeindruckende multi-stylische Hommage an einen der letzten großen Jazz-Crooner, kann sich hören lassen.

SRA empfiehlt: Augen schließen und eintauchen!

 

gepostet am 17-05-2008 15:00:06, mehr Artikel von Birgit Schaubach, mehr Artikel aus der Kategorie News