SRA-Logo Bands Companies Records Personen Printmedia Feed Us (Feedback) Musiktank online vis.sra.at fempop.sra.at Kontakt
SEARCH ALL
 

Amadeus Austrian Music Awards 2010 - Infos  

Die Verleihung der 11. Amadeus Awards findet am 16. September 2010 in der Wiener Stadthalle statt. Österreichische Musik und Genre‐Vielfalt stehen auch heuer wieder im Vordergrund. Über die Nominierten haben Genre‐Experten entschieden, die Bestseller haben einen Fixplatz in der jeweiligen Genre‐Kategorie erhalten. Die Gewinner werden durch Publikumsvoting ermittelt.

 


Bewährtes Konzept mit Finetuning


Die Amadeus Austrian Music Awards wurden im Vorjahr einer grundlegenden Reform unterzogen. Das erfolgreiche neue Konzept mit Schwerpunkt auf österreichische Musik, Genre‐Vielfalt und Publikums‐Voting bildet auch die Basis für die diesjährige Verleihung der Amadeus Awards. Durch die Verleihung von Preisen in acht Genre‐Kategorien und vier allgemeinen Kategorien präsentiert der Amadeus ein möglichst breites Spektrum heimischen Musikschaffens. In den einzelnen Kategorien nominieren Genre‐Experten ausschließlich österreichische KünstlerInnen und Produktionen. Zusätzlich erhalten die Genre‐Bestseller jeweils einen Fixplatz. Die Gewinner werden via Online‐Publikumsvoting ermittelt.

So wird nominiert

Die Amadeus‐Jury unterteilt sich in acht Genre‐Jurys zu jeweils 20 Personen pro Genre. Für die genreübergreifenden Allgemeinen Awards Album und Song nominiert jeder Genre‐Spezialist seine persönlichen Top‐3‐Alben und Songs. Die fünf meistgenannten über alle Genres hinweg sind die fünf Nominierten. Bei den Genre‐Awards ist der jeweilige Genre‐Bestseller fix nominiert. Die restlichen vier Nominierten pro Genre werden von den Genre‐Jurymitgliedern bestimmt. Der oder die Gewinner(in) des Lebenswerks wird vom Veranstalter ausgewählt, der FM4 Award wird von Radio FM4 ermittelt.
Ende Juni 2010 werden die Nominierten fest stehen, anschließend startet das zehnwöchige Publikumsvoting. Die Gewinner werden im Rahmen der Award‐Show im September präsentiert.

Organisationsteam

Wie im Vorjahr wurde das Agenturkonsortium bestehend aus ConseQuences, der Marketing Consulting Agentur von Nina & Philipp Consemüller, MAMIs unter der Leitung von Michi Gaissmaier sowie Super‐Fi mit Niko Alm und seinem Team mit der Organisation und Umsetzung des Amadeus 2010 beauftragt. Veranstalter ist der Verband der Österreichischen Musikwirtschaft – IFPI Austria.


Die Kategorien

  • Allgemeine Kategorien
   - Album des Jahres
   - Song des Jahres
   - Lebenswerk
   - FM4‐Award
  • Genre‐Kategorien

   - Alternative
   - Electronic/Dance
   - Hard&Heavy
   - HipHop/R’n’B
   - Jazz/World/Blues
   - Pop/Rock
   - Schlager
   - Volkstümliche Musik


 

> Zu den Nominierten <



Über die Amadeus Austrian Music Awards

Nach einer Launch‐Party im Jahr 2000 entwickelte sich der Amadeus binnen kurzer Zeit zu dem Top‐Event der österreichischen Musikszene. Auftritte von nationalen und internationalen Topkünstlern, Amadeus‐Gewinner und prominente Laudatoren, aus dem „Who is Who“ der Musik‐ und Medienszene machen den Amadeus zu einem attraktiven Show‐Ereignis. Anlässlich der zehnten Verleihung im Jahr 2009 wurden die Amadeus Austrian Music Awards einer grundlegenden Reform unterzogen. Österreichische Musik, Genre‐Vielfalt, Interaktion im Web 2.0 und Publikums‐Voting stehen seither im Vordergrund.


Rückfragen:

IFPI Austria ‐ Verband der Österreichischen Musikwirtschaft
Veranstalter der Amadeus Austrian Music Awards
Mag. Thomas Böhm
+43 1 535 6035
boehm@ifpi.at
www.amadeusawards.at


mamis

Andrea Gonzo
+43 1 2338787
andrea@mamis.at

 

 

(Pressetext/Fotos: amadeusawards.at)

gepostet am 05-07-2010 14:41:13, mehr Artikel von Werner Ringitscher, mehr Artikel aus der Kategorie News