SRA-Logo Bands Companies Records Personen Printmedia Feed Us (Feedback) Musiktank online vis.sra.at fempop.sra.at Kontakt
SEARCH ALL
 

Alle Jahre wieder? 2008 passiert gar nix Neues?  

“Es ist kurz vor 24.00 Uhr am 12.1. und ich höre mit Roman Freigaßner, Gerald Stocker (die beiden Erfinder des Contests) und Matthias Zsutty (FM4) gerade den 201.Titel der Einreichungen zum heurigen Protest Song Contest. “So begann meine Kolumne im Jahr 2007. Heuer hat das Jahr wieder genauso begonnen, wieder mit dem Protestsongcontest, nur waren wir um Mitternacht schon bei Song 210 und es waren insgesamt 229 Einsendungen. Und sonst?
Die Vorausscheidung erfolgt am 25.1. und das Finale selbstverständlich am 12.2. im Rabenhof Theater. Und in zwei Wochen ist dann schon wieder die MIDEM (27.1. bis 31.1.). Ich fahre heuer bereits zum 19. Mal nach Cannes auf die größte internationale Musikmesse und habe den österreichischen Gemeinschaftsstand schon 12 Mal organisiert, davon acht mal für die AKM / Gföm. Danach geht's schon hurtig an die Organsiation des AMADEUS und dann "winkt" schon die Popkomm. Also eigentlich nix Neues 2008! Na ja so schlimm wird's auch wieder nicht, denn erstmals wird es eine Protestsongcontest Compilation geben "Die ersten vier Jahre 2004 - 2007" und wird für alle, die diese tolle Veranstaltung bis dato versäumt haben, die Möglichkeit bieten, sich die 15 interessantesten Titel zu Gemüte zu führen.

Die MIDEM wird erstmals nicht mit Alexander Hirschenhauser / Soulseduction stattfinden, die Gründe sind hinlänglich bekannt. Dafür aber mit einigen neuen Firmen, die neues Leben in unsere Szene bringen werden. Eine Firma möchte ich an dieser Stelle speziell herausheben: Ferrytells, ein Verlag, der eigentlich auf Sammelbände für Briefmarken spezialisiert ist und sich mit der "MusicTradingCard" (MTC) auf der MIDEM präsentieren wird. MTC ist eine Sammelkarte, auf der ein Rubbelfeld aufgedruckt ist, mit dem man sich dann auf der MTC Homepage einen Song downloaden kann. Eine wunderbare Mischung aus zeitgemäßem digitalem Vertrieb und dem ewig aktuellen Sammeltrieb von Jugendlichen.

Der AMADEUS wird sich in seiner Grundkonzeption zum Vorjahr nicht verändern. Der Veranstaltungsort bleibt gleich, eine TV Station wird den österreichischen Musikpreis zur Hauptsendezeit live übertragen und es wird kreischende Kids geben, die unseren Stars zujubeln. Der genau Termin wird auch sicherlich bald bekannt gegeben und die Party dauert wieder bis 4 Uhr früh. Und die Popkomm? Die wird zwar wieder in Berlin stattfinden, aber nicht im September, sondern erst im Oktober (8. bis 10.10.) und sicherlich wieder mit einem Empfang in der österreichischen Botschaft. Als Veranstalter wird erstmals, wie auf der MIDEM, die AWO auftreten. Damit ist nicht nur ein größeres "Caféhaus" gesichert, sondern die Teilnehmerfirmen können sich sehr günstig mit Einzelkojen größer präsentieren. Und sonst? Am 4.2. sperrt der neue, österreichweit agierende TV Sender puls4 auf und aus gut informierten Kreisen wird dort heftig auch an neuen Musikformaten gebastelt! Irgendwann 2008 wird es im Parlament eine Enquete zur Lage der Musik in Österreich geben, wo allen politischen Parteien vor Augen geführt werden soll, was wirklich Sache ist.

Ein anderer wichtiger Termin für die österreichische Musikszene ist sicherlich das Symposium "Musik und interkultureller Dialog" des Österreichischen Musikrates im Juni (6. & 7.6.) an der Musikuniversität. Im Juni ist natürlich auch die Euro2008, die Wien sicherlich zum Stehen bringen wird, einerseits wegen des Verkehrschaos und / oder wegen der vielen Fanmeilen und auch das Donauinselfest auf den September (5. bis 7.9.) verschiebt.

gepostet am 03-02-2008 14:41:10, mehr Artikel von Mario Rossori, mehr Artikel aus der Kategorie News